vergrößernverkleinern
Mesut Özil beschert mit seinem Wechsel zum FC Arsenal seinem Jugendverein RWE einen Geldsegen © imago

Der 50-Millionen-Euro-Rekordtransfer des deutschen Nationalspielers Mesut Özil im Vorjahr von Real Madrid zum FC Arsenal nach London beschert auch dem Traditionsklub Rot-Weiss Essen nachträglich einen warmen Geldregen.

Der Stammverein von Deutschlands WM-Held Helmut Rahn erhält durch die Özil-Ablöse 639.000 Euro als Solidaritätsbeitrag, teilte die Klubführung des Regionalligisten auf der Mitgliederversammlung mit.

RWE, wo Özil von 2000 bis 2005 als jugendlicher Teenager spielte, bekommt die Ausbildungsentschädigung in drei Tranchen bis zum September 2015 ausgezahlt.

Hier gibt es alles zur zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel