vergrößernverkleinern
Michael Zorc ist seit 1998 Sportdirektor bei Borussia Dortmund © getty

Am Sonntag, 25. April, begrüßt Moderator Jörg Wontorra den Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc im SPORT1-Doppelpass.

München - Nach dem Last-Minute-Remis gegen Hoffenheim überwog in Dortmund zuletzt Enttäuschung:

Den Sprung auf Platz Drei knapp verpasst und mit Nuri Sahin (Nasenbeinbruch) und Mohamed Zidan (Kreuzbandriss) zudem zwei Leistungsträger verletzungsbedingt verloren.

Obwohl der Rückstand auf die Konkurrenz aus Bremen und Leverkusen weiterhin nur einen Punkt beträgt, geht beim BVB die Angst vor einem erneuten Rückschlag im Kampf um das internationale Geschäft um.

Noch frisch sind die Erinnerungen an 2009, als die Klopp-Elf eine Rückkehr auf die europäische Bühne am letzten Spieltag der Saison verpasste.

Am 32. Spieltag geht es für die Borussen nun zum abstiegsbedrohten "Club" aus Nürnberg, ehe im Saison-Finale der VfL Wolfsburg und der SC Feiburg warten.

Der Sportdirektor wird am kommenden Sonntag, 25. April, ab 11 Uhr sich ausführlich zur aktuellen Situation bei den Westfalen äußern.

Illustre Gäste

Neben Zorc begrüßt SPORT1-Moderator Jörg Wontorra zudem Boris Büchler (ZDF), Klaus Smentek (Kicker), Sascha Fligge (Ruhr Nachrichten) sowie SPORT1-Experte Udo Lattek.

Weitere Themen im SPORT1-Doppelpass sind u.a. das Prestigeduell zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München, der Auftritt von Schalke 04 beim Tabellenschlusslicht Hertha BSC Berlin sowie alle Highlights und Aufreger des 32. Bundesliga-Spieltags.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel