Außenseiter Norwegen hat den letzten freien Platz im Halbfinale der U-21-EM in Israel erobert.

Den Skandinaviern reichte ein 1:1 (0:0) gegen Italien, um hinter den "Azzurrini" in die Runde der letzten Vier einzuziehen.

Gastgeber Israel schied dagegen trotz eines 1:0 (0:0) gegen England aus. In der Gruppe B hatten zuvor Titelverteidiger Spanien und die Niederlande das Halbfinal-Ticket gelöst.

Für Norwegen, das schon bei seiner bislang einzigen Teilnahme 1998 mit Platz drei überrascht hatte, erzielte Stefan Strandberg in der 90. Minute per Foulelfmeter die Führung, ehe Andrea Bertolacci (90.+4) noch ausglich.

Norwegens Vegar Hedenstad vom SC Freiburg hatte zuvor schon einen Freistoß an die Latte gesetzt (65.).

Für Israel war dagegen in Jerusalem Endstation. Im letzten Spiel unter Trainer Guy Luzon, der in der kommenden Saison den belgischen Erstligisten Standard Lüttich betreut, erzielte Ofir Krieff (80.) das Tor des Tages.

Die Engländer treten somit nach drei Niederlagen ohne jeden Punkt die Heimreise an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel