vergrößernverkleinern
Horst Hrubesch begann seine Trainerkarriere 1986 bei Rot-Weiss Essen © getty

Obwohl die deutsche U-20-Nationalelf nicht in Bestbesetzung bei der WM antritt, wirft Horst Hrubesch die Flinte nicht ins Korn.

Suez - Handicap 29, mehr als 30 Grad und der Rekord-Teilnehmer als erster Gegner: Die deutsche U-20-Nationalelf steht bei der WM (Alle Infos zur U-20-WM im E-Paper von Sport1.de) vor einer schweren Aufgabe, doch das Ägypten-Abenteuer wollen sich die 18 Aufrechten unter keinen Umständen verderben lassen.

Im Gegenteil: Nach der scheinbar endlosen Abstellungs-Diskussion und den abfälligen Kommentaren von Medien und Offiziellen ("Witz-WM", "Super-GAU") haben sich Trotz und Entschlossenheit aufgebaut. (Sammer spricht von WM-Boykott)

"Die Stimmung ist gut, die Vorfreude steigt", sagt Trainer Horst Hrubesch vor dem Turnier-Auftakt gegen die USA am Samstag in Suez.

Insgesamt 29 Spieler fehlen dem Coach, der mit seinen U19-Europameistern eigentlich auch die WM gewinnen wollte.

Titel nicht das Ziel

"Wir hätten als Favorit nach Ägypten fliegen können", meint er bedauernd. Nach der Absagenflut als Folge des ungewöhnlichen Termins mitten in der Saison könne man den Titel natürlich nicht mehr als Ziel ausgeben.

"Aber gejammert wurde genug. Jetzt ist der Tag X gekommen. Jetzt müssen wir uns ins Turnier reinbeißen. Eine andere Chance haben wir nicht", sagt Hrubesch.

DFB-Präsident Theo Zwanziger hat Vertrauen in den Europameister von 1980 und seine Spieler. "Ich bin stolz auf die Breite in dieser Altersklasse. Und ich bin überzeugt, dass unser Erfolgscoach Horst Hrubesch alles aus der Mannschaft rauskitzeln und sie den deutschen Fußball sehr gut präsentieren wird."

Der Erfolgscoach, der mit diesem Jahrgang im Vorjahr als souveräner Europameister eine 15 Jahre lange Durststrecke des DFB im Juniorenbereich beendete, lebt dieselbe Entschlossenheit vor, mit der auch vor drei Monaten die U 21 zum EM-Titel führte.

Spieler werden stark geredet

Hadern oder Zaudern ist verboten. Die Spieler werden stark geredet und sollen solange das Optimale für möglich halten, bis ihnen jemand das Gegenteil beweist.

"Wir sind nicht in Ägypten, um einfach nur dabei zu sein. Wenn jeder das Beste gibt, muss sich auch bei dieser Mannschaft erst einmal einer findet, der uns bezwingt", sagt Hrubesch.

"Wir wollen uns durch die Vorrunde kämpfen. Und ab dem Achtelfinale muss man sehen, was möglich ist."

Zusammenhalt als Trumpf

Die Vorbereitung war wegen der Abstellungs-Farce jedoch alles andere als ideal. Einen Lehrgang musste Hrubesch absagen, bis Mittwoch wusste er nicht, welche Spieler dabei sind, der letzte stieß am Donnerstag zum Team, und im Kader sind sogar drei Plätze frei geblieben.

Eine eingespielte Mannschaft wird am Samstag nicht auf dem Platz stehen können, aus dem EM-Kader von 2008 sind nur noch sechs Spieler dabei.

Doch Hrubesch vertraut auf den Zusammenhalt. Und den hat er offenbar bereits gefördert. "Wir haben eine gute Mannschaft und eine super Atmosphäre im Team", sagt Stürmer Richard Sukuta-Pasu von Bayer Leverkusen.

"Unser Verständnis füreinander wird mit jeder Trainingseinheit besser, und wir wollen hier für eine Überraschung sorgen."

US-Boys voller Selbstvertrauen

Auf der offiziellen FIFA-Seite wird die Partie am Samstag als Aufeinandertreffen der Favoriten bezeichnet.

Und die US-Boys um Stürmer Bryan Arguez von Hertha BSC Berlin strotzen vor Selbstvertrauen.

Trainer Thomas Rongen ist der Coach mit den meisten Siegen in der Profiliga MLS und führte die U20 bereits 2003 und 2007 ins WM-Viertelfinale.

Letzter Titel 1981

Die ersten beiden jeder Gruppe sowie die vier besten der sechs Gruppendritten erreichen das Achtelfinale.

Deutschland spielt in der Vorrunde noch gegen Südkorea (29. September in Suez) und Kamerun (2. Oktober in Ismaila).

Das Finale findet am 16. Oktober in Kairo statt. Den bisher einzigen Titel holte Deutschland 1981 in Australien. ?

Die voraussichtliche deutsche Aufstellung:

Zieler (Manchester United) - Rodenberg (Arminia Bielefeld), Kopplin (Bayern München), Jungwirth (1860 München), Vrzogic (Borussia Dortmund) - Funk (VfB Stuttgart), Vrancic (Rot-Weiss Ahlen) - Lars Bender (Bayer Leverkusen), Holtby (Schalke 04), - Sukuta-Pasu (Bayer Leverkusen), Schahin (SpVgg Greuther Fürth)

Den Weltmeister tippen und gewinnen!

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel