Der frühere englische Nationalspieler Jimmy Greaves und zehn weitere Mitglieder des Weltmeister-Teams von 1966 wurden nachträglich für den Titelgewinn ausgezeichnet. Greaves, drittbester Torschütze der englischen Länderspiel-Geschichte, erhielt vom britischen Premierminister Gordon Brown die Siegermedaille überreicht. 1966 hatten nur die elf Spieler, die im Finale im Wembley-Stadion mitwirkten, das kostbare Stück erhalten.

Die FIFA hatte beschlossen, allen Mitgliedern der Weltmeister-Teams seit 1930 nachträglich Repliken der Medaillen zu überreichen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel