Australien konzentriert sich bei seinen Bemühungen um die Ausrichtung einer WM auf die Kandidatur für 2018 und sieht die parallele Bewerbung um die Endrunde 2022 lediglich als Joker.

"Unser Ziel ist zunächst ausschließlich 2018. Wir haben gute Chancen und wollen sie auch zielstrebig nutzen. Nur falls wir ausrutschen sollten, soll 2022 uns eine weitere Chance bieten", sagte Australiens Verbandschef Frank Lowy nach dem Startschuss zur Bewerbunsgkampagne.

Die Entscheidung über Vergabe der Endrunden 2018 und 2022 trifft die FIFA im Dezember 2010.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel