Nach dem Veto ihrer Klubs gegen die Nominierung für die U-20-WM vom 15. 9. bis 16. 10. von Holger Badstuber vom FC Bayern und Toni Kroos aus Leverkusen will 1860 München Lars Bender nicht nach Ägypten reisen lassen.

"Ich werde empfehlen, dass er hier bleibt", so Trainer Ewald Lienen, der glaubt, dass man sich im Verein besser entwickeln könne als bei einer Nachwuchs-WM. Es sei unverständlich, eine WM mitten in die Saison zu packen.

"FIFA und UEFA setzen sich über Liga-Interessen hinweg", so DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel