Mexiko hat seine Bewerbung um die Ausrichtung der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage infolge der weltweiten Finanzkrise zurückgezogen.

Dies gab der mexikanische Fußball-Verband offiziell bekannt.

Es seien nicht genügend Mittel vorhanden, um die entsprechenden infrastrukturellen Maßnahmen vornehmen zu können. Die "Azteken" waren bereits 1970 und 1986 Gastgeber des WM-Titelkampfes gewesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel