Erstes Etappenziel der "Mission Gold" mit Bravour erreicht: Die deutschen U-20-Juniorinnen sind bei der WM im eigenen Land mit dem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel vorzeitig ins Viertelfinale eingezogen.

Die Auswahl von DFB-Trainerin Maren Meinert bezwang in Bochum Kolumbien souverän mit 3:1 und ist mit der Ausbeute von sechs Punkten für die K.o.-Runde qualifiziert.

Die Tore vor 15.545 begeisterten Zuschauern in Bochum erzielten Alexandra Popp (21.), Sylvia Arnold (50.) und Spielführerin Marina Hegering (55.). Für die 19-jährige Popp vom Pokalsieger FCR Duisburg war es nach ihrem Doppelpack im Auftaktspiel bereits der dritte Treffer im Turnier. Den Ehrentreffer für Kolumbien markierte Melissa Ortiz (82.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel