vergrößernverkleinern
Albert Riera (v.) erzielte das vierte spanische Tor in Baku © imago

Beim Weltrekordspiel des Europameisters gibt die Auswahl Aserbaidschans gerade einmal einen Sparringspartner ab.

Baku - Der Weltrekord ist geknackt, doch im Land des Europameisters Spanien nahm die neue Bestmarke niemand so richtig ernst.

"Das war nicht einmal ein Freundschaftsspiel, das war ein Trainingsspiel", höhnte die spanische Sportzeitung "AS" und auch das Konkurrenzblatt "Marca" ließ an Trainer Berti Vogts und der Nationalmannschaft von Aserbaidschan nach der 0:6 (0:3)-Schlappe in Baku kein gutes Haar:

"Man erwartete einen schwachen Gegner und genauso war es dann auch." (Spanien stellt Weltrekord auf)

Hattrick von David Villa

Wenige Tage vor Beginn des Confederation-Cups in Südafrika war es für die Spanier ein Leichtes, im 32. Länderspiel hintereinander ungeschlagen zu bleiben und damit die bisherigen Rekordhalter Ungarn und Argentinien zu übertrumpfen.(DATENCENTER: Gruppe 5)

Unter den Augen von DFB-Chefscout Urs Siegenthaler stellte ein Hattrick von David Villa binnen elf Minuten in der 34., 38. und 45. Minute schon vor dem Seitenwechsel die Weichen auf Sieg, die weiteren Treffer erzielten Albert Riera (67.), Daniel Güiza (71.) und Fernando Torres (87.).

Del Bosque bleibt bescheiden

Spaniens Trainer Vicente del Bosque wollte den Erfolg gegen den deutschen Gruppengegner in der WM-Qualifikation realistischerweise nicht überbewerten:

"Am Anfang hatten wir ein paar Probleme, unseren Spielrhythmus zu finden, aber dann ging es deutlich besser weiter."

Platzwunde bei Fabregas

Für die WM-Generalprobe ab der kommenden Woche sieht der Coach seine Schützlinge gut gerüstet. "Wir sind auf einer guten Linie", sagte del Bosque.

Zudem erwies sich die Kopfverletzung von Cesc Fabregas als weniger folgenschwer als befürchtet.

Der Mittelfeldspieler erlitt kurz vor Ende der ersten Halbzeit eine Platzwunde, die noch während der Partie mit mehreren Stichen genäht werden musste.

Nächster Rekord möglich

Doch längerfristig ausfallen wird del Bosques Leistungsträger nicht. Sollte Spanien auch in der Vorrunde des Confed-Cups gegen Neuseeland, den Irak und Südafrika ungeschlagen bleiben, könnte man einen weiteren Rekord egalisieren. (DATENCENTER: Spielplan Confed-Cup)

Denn lässt man Niederlagen nach Elfmeterschießen außer Acht, blieb Rekord-Weltmeister Brasilien zwischen 1993 und 1996 in 35 Spielen ungeschlagen.

Die FIFA wertet Niederlagen und Siege nach Elfmeterschießen offiziell als Unentschieden.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel