vergrößernverkleinern
Didier Drogba erzielte zwei Tore gegen Burkina Faso © getty

Die Mannschaft besiegt Burkina Faso souverän und hat das WM-Ticket so gut wie sicher. Ägypten holt in seiner Gruppe auf.

München - Die Nationalelf der Elfenbeinküste hat ihr WM-Ticket so gut wie in der Tasche.

Der Afrikameister von 1992 fertigte Burkina Faso am Samstag in Abidjan mit 5:0 (1:0) ab.

Die Elfenbeinküste liegt zwei Spieltage vor dem Abschluss der Qualifikationsgruppe E als Spitzenreiter jetzt sechs Punkte und 15 Tore vor dem Gegner und einzigen Verfolger.

Am 10. Oktober kann die Elfenbeinküste, für die Kader Keita (12./68.), Didier Drogba (48./65.) und Yaya Toure (55.) trafen, in Malawi den Sprung zur WM mit einem Punktgewinn perfekt machen.

Kamerun schlägt Tabellenführer

Kamerun meldete sich in der Gruppe A mit einem Sieg bei Tabellenführer Gabun zurück. (DATENCENTER: Alles zur WM-Quali in Afrika)

In Libreville gewann der erste afrikanische WM-Viertelfinalist (1990) 2:0 (0:0) und feierte den ersten Dreier im dritten Spiel.

Auch Afrikameister Ägypten wahrte seine WM-Chance.

In der Gruppe C setzte sich das Team des Dortmunder Bundesliga-Profis Mohamed Zidan mit 1:0 (0:0) in Ruanda durch.

Damit schloss Ägypten zumindest nach Punkten zum Tabellenführer Algerien auf, der ein Spiel weniger absolviert hat.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel