vergrößernverkleinern
David Beckham bestritt für Englands Nationalteam 115 Länderspiele © getty

Der Traum des englischen Superstars löst sich in Tränen auf. Bei einem Ligaspiel Milans verletzt er sich ohne Fremdeinwirkung.

Mailand - Englands Superstar David Beckham muss wegen eines Achillessehnenrisses auf seine Teilnahme an der WM in Südafrika verzichten.

Der 34-Jährige erlitt die Verletzung beim 1:0-Sieg des AC Mailand gegen Chievo Verona kurz vor dem Schlusspfiff. Ein Milan-Sprecher bestätigte den Riss der linken Achillessehne und das WM-Aus für den ehemaligen Kapitän der englischen Auswahl.

Nach Angaben seines Arztes muss der 115-malige Nationalspieler mindestens drei bis vier Monate pausieren - die Endrunde in Südafrika beginnt am 11. Juni.

Das sichere Turnier-Aus löste auch Spekulationen über ein mögliches Karriere-Ende Beckhams aus 174328(DIASHOW: Beckham im Wandel der Zeit).

"Er ist gebrochen"

Die Verletzung zog sich Beckham ohne gegnerische Einwirkung zu, als er am Mittelkreis unbedrängt einen neuen Angriff einleiten wollte.

Als er den Ball weiterpasste, stoppte er plötzlich, begann zu humpeln und signalisierte, dass er vom Feld muss.

"Er ist gebrochen, er ist gebrochen", rief er den Betreuern zu.

In Tränen aufgelöst

Unter Schmerzen und in Tränen aufgelöst wurde der Mittelfeldspieler vom Feld getragen, das Stadion musste er auf Krücken verlassen.

Beckham musste sich in der Kabine auch wegen einer Risswunde an der Wange behandeln lassen, die er sich bei einem Zusammenstoß mit Chievos Giampiero Pinzi zugezogen hatte.

Nach Klubangaben will Beckham so schnell wie möglich nach Finnland fliegen, um sich von einem Spezialisten operieren zu lassen.

Milans Coach leidet mit

Beckham, der vom US-Klub Los Angeles Galaxy an die Italiener ausgeliehen ist, wollte sich mit der erneuten Rückkehr nach Europa für einen Platz im englischen Nationalteam empfehlen.

Sein letzter Einsatz bei den "Three Lions" datiert vom 14. Oktober 2009 gegen Weißrussland, Trainer Fabio Capello hatte Beckham als Edel-Joker für den WM-Kader eingeplant.

"Das ist ein schwerer Schlag für uns und für David. Er hat hart gearbeitet, um bei der WM nochmal dabei zu sein. Ich bin sehr traurig", kommentierte der Nationalcoach Beckhams Ausfall.

Trost durch ein Angebot

Die Worte "traurig" und "schwerer Schlag" wählte auch Mailands Coach Leonardo: "Wenn ich an seine persönliche Geschichte denke und wie hart er arbeitet, fühle ich mich richtig schlecht."

Freude darüber, dass die Rossoneri mit dem Sieg über Chievo bis auf einen Punkt an den Tabellenführer und Lokalrivalen Inter herangerückt ist, konnte unter den Umständen nicht aufkommen.

Mailands Vize-Präsident Adriano Galliani versuchte noch in der Kabine, Beckham mit einem Angebot zu trösten.

"Ich habe ihn in der Umkleidekabine umarmt und ihm gesagt, dass er im nächsten Jahr wieder bei uns spielen kann, wenn er will", erklärte Galliani.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel