vergrößernverkleinern
Angelos Charisteas erzielte im Test gegen Nordkorea einen Treffer © getty

Rehagels Hellenen bekleckern sich gegen den WM-Teilnehmer mit wenig Ruhm. Dafür trifft ein Dortmunder beim Paraguay-Debüt.

Köln - Zweieinhalb Wochen vor dem Start der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) hat sich Ex-Europameister Griechenland in einem Härtetest mit einem Unentschieden zufriedengeben müssen.

Die Mannschaft von Nationaltrainer Otto Rehhagel kam im Duell mit WM-Teilnehmer Nordkorea trotz zweimaliger Führung nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Kostas Katsouranis (2.) und der Nürnberger Bundesligaprofi Angelos Charisteas (48.) trafen für die Griechen.

Doch Japan-Leagionär Tae-Se Jong von Kawasaki Frontale (24. und 51.) traf zweimal für die Nordkoreaner.

Barrios erzielt ersten Treffer

Ein Debüt mit Höhen und Tiefen erlebte Borussia Dortmunds Torjäger Lucas Barrios im Trikot von Paraguay.

Der gebürtige Argentinier, der erst seit April die Staatsbürgerschaft des WM-Teilnehmers besitzt, erzielte seinen ersten Länderspieltreffer.

Jedoch konnte er in Dublin das 1:2 (0:2) gegen Irland nicht verhindern.

Kamerun schwach

Auch Kamerun und Nigeria suchen noch nach ihrer WM-Form. (Der WM-Spielplan)

Die "Unbezähmbaren Löwen" aus Kamerun kamen in Lienz (Österreich) ohne Superstar Samuel Eto'o nicht über ein 0:0 gegen Georgien hinaus.

Ebenfalls mit einer Nullnummer mussten sich die "Super Eagles" in Wattens gegen Saudi-Arabien begnügen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel