vergrößernverkleinern
Brasilien gehört bei der WM in Südafrika zu den großen Favoriten © getty

Der WM-Countdown nähert sich dem Endspurt. Nach der harten Vorbereitung folg die Detailarbeit. SPORT1 stellt die Teilnehmer vor.

München - Die Fans zählen schon die Stunden bis zum ersten Anpfiff.

Am 11. Juni eröffnen Gastgeber Südafrika und Mexiko in Johannesburg die Weltmeisterschaft 2010 (Der WM-Spielplan).

Nach einer aufreibenden Vorbereitungsphase, in der jeder Spieler alles gab, um sich zu empfehlen, stehen die Kader der teilnehmenden Länder fest.

(Alle WM-Kader im Überblick)

Für die Mannschaften war der Weg nach Südafrika so unterschiedlich wie es jetzt die Erwartungen vor dem großen Turnier sind.

Außenseiter und Titelanwärter

Die einen gehen wie Spanien und Brasilien mit der Bürde des Favoriten ins Rennen, andere wie Neuseeland und Nordkorea genießen Exotenstatus.

Doch auch die Brasilianer müssen erstmal die Vorrundengruppe mit den bärenstarken Kontrahentenen Elfenbeinküste und Portugal bestehen.

Chiles Trainer Bielsa hat einen besonderen Spitznamen, bei Argentinien schaut jeder auf die Wirkung von Barca Star Lionel Messi.

SPORT1 stellt die WM-Teilnehmer in Team-Porträts vor:

Gruppe A: Südafrika, Mexiko, Uruguay, Frankreich

Gruppe B: Argentinien, Nigeria, Südkorea, Griechenland

Gruppe C: England, USA, Algerien, Slowenien

Gruppe D: Deutschland, Australien, Serbien, Ghana

Gruppe E: Niederlande, Dänemark, Japan, Kamerun

Gruppe F: Italien, Paraguay, Neuseeland, Slowakei

Gruppe G: Brasilien, Nordkorea, Elfenbeinküste, Portugal

Gruppe H: Spanien, Schweiz, Honduras, Chile

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel