vergrößernverkleinern
David Villa (M.) erzielte beim 1:0 gegen Portugal seinen vierten WM-Treffer © getty

Die spanischen Medien loben nach dem Sieg über Portugal vor allem David Villa. In Portugal wird Kritik geübt. Die Pressestimmen.

Johannesburg - Die spanische Presse feierte nach dem Viertelfinal-Einzug bei der WM vor allem Siegtorschütze David Villa.

"Außerirdische Leistung von Villa", titelte die Zeitung "Marca" nach dem 1:0-Erfolg im Achtelfinale gegen Portugal.

Nach dem 5:3 im Elfmeterschießen gegen Japan jubelte die Presse in Paraguay über den historischen Erfolg.

"Paraguay - das Herz eines Kämpfers. Die Guarani-Löwen brüllten laut in Pretoria", schrieb "Ultima Hora"(DATENCENTER: WM-Achtelfinale).

SPORT1 hat die Pressestimmen zum 19. WM-Spieltag 256844(DIASHOW: SPORT1-Elf WM Achtelfinale).

SPANIEN - PORTUGAL (1:0)

SPANIEN

Marca: "Das ist mein Spanien! Die Roten finden den Rhythmus und den Touch wieder, der sie zu den Besten der Welt machen könnte. Außerirdische Leistung von Villa. Cristiano war grau."

AS: "Toreros! Spanien tanzt mit Portugal und kommt durch ein weiteres Tor von Villa weiter. Die Perfektion wird erreicht, als Llorente für Torres kommt."

El Pais: "Spanien beginnt zu träumen."

El Mundo Deportivo: "Genial! Danke, Villa! Die Barca-Fraktion Iniesta-Xavi-Villa bringt der Mannschaft von Del Bosque den Sieg. Eine große Partie der Roten."

Sport: "Villa war der Retter. Wir können weiter träumen."

PORTUGAL

A Bola: "Der Traum ist geplatzt! Trauriges Adeus mit Niederlage gegen Spanien. Tränen, Verzweiflung und Polemik. Die portugiesische Gegenwehr hält nur eine Stunde an und bricht zusammen, als Hugo Almeida rausgeht.

Record: "Auf die Hörner genommen! Mit der Herausnahme von Hugo Almeida verstarb Portugals Sturm endgültig. Auf das Tor von David Villa fand das Team keine Antwort. Der WM-Traum ist beendet."

Diario de Noticias: "Villa beendete Portugals Traum. Verdienter Sieg der Spanier. Portugal ergab sich früh seinem Schicksal."

Expresso: "Portugal sagt der WM Adeus.

Jornal de Noticias: "Die Seefahrer machten am Kap der Guten Hoffnung kehrt, Spanien stempelt den Pass für unsere Rückkehr. Unser Alptraum ist wahr geworden, wir fahren nach Hause. Aber zum Teufel, Eduardo ist ein Riese!"

Correio de Manha: "Ein zerstörerischer Taktikwechsel von Carlos Queiroz, der Hugo Almeida auswechselte. Cristiano Ronaldo war im zweiten Abschnitt nicht zu sehen."

Publico: "Das afrikanische Abenteuer endete in den Füßen von David Villa und mit der Strategie von Carlos Queiroz. Cristiano Ronaldo spazierte am Rande der WM. Nur Eduardo wuchs über sich hinaus."

PARAGUAY - JAPAN (0:0, n.V., 5:3 i. E.)

PARAGUAY

ABC: "Hört auf zu leiden! Paraguay ist im Viertelfinale. Im Elfmeterschießen wurde das Herz und die Leidenschaft der Albirroja belohnt."

La Nacion: "Paraguay schreibt Geschichte. Die Guaranis mussten jedoch mehr als erhofft leiden, um ein mutiges Japan hinter sich zu lassen. Die Einwechslung von Nelson Valdez gab dem Team ein anderes Gesicht."

Ultima Hora: "Paraguay - das Herz eines Kämpfers. Die Guarani-Löwen brüllten laut in Pretoria."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel