vergrößernverkleinern
Die Niederländer haben als erstes Team den Achtelfinaleinzug perfekt gemacht © getty

Die Niederländer stehen nach dem mühevollen Sieg gegen Japan als erstes Team in der nächsten Runde. Kritik gibt es trotzdem

Aus Südafrika berichtet Thorsten Mesch

Durban - Zwei Siege, 3:0 Tore und als erstes Team für das Achtelfinale qualifiziert:

Und dennoch mussten sich die Spieler der Niederlande und ihr Trainer Bert van Marwijk nach dem glanzlosen und mühevollen 1:0 (0:0) gegen Japan viele kritische Fragen anhören.

Wütende Fan-Mails aus der Heimat, nervende Kommentare im Fernsehen - sie hatten es niemandem Recht machen können.

"In Holland erwartet man immer, dass wir schön spielen und zwei, drei Tore schießen. Aber so geht es nicht", verteidigte sich Rafael van der Vaart.

"Gegen so kompakte Mannschaften wie Japan braucht man ein gutes Positionsspiel und viel Geduld", erklärte Dirk Kuyt SPORT1: "Wir haben die Ruhe bewahrt und versuchen jetzt, von Spiel zu Spiel bessern zu werden."

"Wir haben wieder kein Gegentor bekommen", hob van der Vaart hervor. "Unsere Leistung war okay. Wir haben diszipliniert gespielt, nicht super. Ich denke, dass wir es besser können. Aber wenn man die schlechten Spiele auch gewinnt, bedeutet das etwas."

Mark van Bommel merkte an: "Der schöne Fußball gewinnt nicht immer. Das hat man bei Deutschland auch gesehen."(Der WM-Spielplan)

Van Marwijk verweist auf andere Nationen

Trainer Bert van Marwijk, der mit seiner Mannschat nun schon seit 21 Spielen ungeschlagen ist, verwies auf die schlechten Auftritte anderer großer Nationen wie Frankreich und England.

"Andere Nationen haben Schwierigkeiten, wir haben zweimal gewonnen", meinte der Bondscoach.

[image id="04fc99df-636c-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Joris Mathijsen sah es ähnlich: "Wir haben beide Spiele kontrolliert, auch wenn es nicht so schön aussah. Aber für uns ist es wichtiger, die Punkte zu haben."

"Sind hier um Titel zu gewinnen"

Und Mathijsens Abwehrkollege John Heitinga betonte bei SPORT1: "Wir sind nicht hier, um schön zu spielen, sondern und den Titel zu gewinnen."

Nachdem durch den Sieg der Dänen gegen Kamerun den Niederländern der Einzug ins Achtelfinale nicht mehr zu nehmen ist, soll nun auch noch der Gruppensieg her.

"Wir stehen in der Gruppe auf dem ersten Platz und wir wollen oben bleiben", meinte van der Vaart.

Wann kann Robben wieder spielen?

Ob gegen Kamerun der gegen Japan schmerzlich vermisste Arjen Robben zum Team stößt, bleibt unklar.(Die WM-Kader im Überblick)

"Das müssen Sie Arjen fragen oder den Trainer. Das bestimmen die beiden", sagte van Bommel zu SPORT1.

Gut möglich, dass van Marwijk den Flügelspieler noch für höhere Aufgaben schont.

Über die Gruppenphase hinaus wollte van der Vaart aber noch nicht blicken: "Wir versuchen weiter jedes Spiel zu gewinnen, denken aber noch nicht ans Halbfinale oder ans Finale", betonte er.

Endspiel für Japan

Die Japaner haben ihr Endspiel um den Einzug in die Runde der letzten 16 gegen Dänemark.

"Wir haben nicht viel Zeit, um uns zu erholen. Jetzt müssen wir uns zielstrebig auf die Partie gegen Dänemark vorbereiten", sagte Trainer Takeshi Okada.

In die Kritik an der Spielweise der Niederländer mochte der Coach nicht einstimmen.

"Die Niederländer haben stark gespielt", meinte Okada.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel