Serbiens Nationalmannschaft geht die kommenden Qualifikationsspiele zur WM 2010 mit vier Bundesliga-Legionären an.

Nationaltrainer Radomir Antic berief Neven Subotic von Borussia Dortmund, Gojko Kacar und Marko Pantelic von Hertha BSC Berlin sowie Antonio Rukavina vom Zweitligisten 1860 München.

Das 23-köpfige Aufgebot bestreitet die Spiele gegen Österreich (6. Juni) und auf den Färöern (10. Juni).

Serbien (12 Punkte) führt die Gruppe sieben vor Frankreich (10) an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel