FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat zwei Tage vor dem Start des Confed-Cup in Südafrika ein flammendes Plädoyer für den kommenden WM-Gastgeber gehalten.

"Wir sind hier, um Afrika zu ehren und dem Kontinent und dem afrikanischen Fußball zu Gerechtigkeit zu verhelfen für alles, was sie für den Fußball getan haben", sagte der Schweizer.

"Jedes Jahr kommen 10 oder 11 Mio.Touristen nach Südafrika. Wieso zum Teufel gibt es dieses Fragezeichen hinter dem Fußball? Lasst uns beginnen, ihnen zu vertrauen!", forderte Blatter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel