Bundestrainer Joachim Löw fürchtet wegen der drohenden Kriminalität bei der WM 2010 einen Lagerkoller und will mit einem speziellen Rahmenprogramm die Spieler bei Laune halten.

"Wir müssen uns Angebote einfallen lassen, wie wir das relativ abwechslungsreich gestalten können, ohne dass zu viel Langeweile aufkommt", sagte Löw der "Sport Bild".

Um im Falle einer gelungenen WM-Qualifikation die Sicherheit am Kap der guten Hoffnung zu gewährleisten, wird der Deutsche Fußball-Bund bis zu 20 zusätzliche Sicherheitskräfte mit nach Südafrika nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel