Asienmeister Irak hat auch das zweite Heimspiel seit dem Sturz von Diktator Saddam Hussein im Jahr 2003 gewonnen. Vor 50.000 Zuschauern besiegten die Gastgeber in Bagdad die Auswahl Palästinas 4:0 (1:0). Das Spiel war von massiven Sicherheitsvorkehrungen begleitet worden. Zwischenfälle gab es nicht.

Bereits das erste Heimspiel nach sechs Jahren Pause hatten die Iraker am vergangenen Freitag in der nordirakischen Stadt Arbil 3:0 gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel