Der ehemalige Erzbischof von Kapstadt und Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu sieht die WM 2010 in Südafrika als große Chance für eine weitere Annäherung der schwarzen und weißen Bevölkerungsgruppen in seinem Land.

"Die WM ist eine große Sache und hilft uns näher zusammenzukommen. Die WM hilft auch dem Stolz des Landes und dem Stolz des ganzen Kontinents", sagte Tutu in der südafrikanischen Botschaft in Berlin.

"Menschen aller Hautfarbe werden bei der WM ermutigt werden, wenn sie sehen, was gemeinsam möglich ist", meinte der 77-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel