Berti Vogts traut seinem Team Aserbaidschan in den WM-Qualikationsspielen gegen die DFB-Auswahl nicht viel zu.

"Es geht darum, von Deutschland zu lernen. Wenn wir in Baku knapp und beim Rückspiel nicht zu hoch verlieren, sind wir sehr zufrieden", sagte der Bundestrainer von 1990 bis 1998 DFB.de.

"Der erste Treffer gegen einen Top-Gegner wie Deutschland würde der Mannschaft noch mehr Power geben. Doch ein Tor gegen Deutschland, das ist wie ein Lottogewinn", so der 62-Jährige, dessen Team in der Qualifikation noch ohne Treffer ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel