Ottmar Hitzfeld hat sich in Gruppe 2 mit der Schweiz gegen Luxemburg blamiert.

Vier Tage nach dem 2:2 in Israel, als die Eidgenossen eine 2:0-Führung verspielt hatten, unterlag das Team im Züricher Letzigrund Luxemburg mit 1:2.

Jeff Strasser hatte die Gäste in der 28. Minute in Führung gebracht. Dem früheren Mainzer Blaise N'Kufo gelang zwei Minuten vor dem Seitenwechsel der zwischenzeitliche Ausgleich. Für den Siegtreffer sorgte vier Minuten vor dem Ende Fons Leweck.

Griechenland gewann 2:0 in Lettland und Israel siegte 2:1 in Moldawien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel