Mit Edeljoker Franck Ribery hat der Vize-Weltmeister Frankreich in der WM-Qualifikation eine Blamage knapp verhindert.

Andre-Pierre Gignac (45.+1) erlöste die schwachen Franzosen beim "Fußball-Zwerg" Färöer mit seinem Tor zum sogar noch schmeichelhaften 1:0 (1:0)-Endstand.

Ribery wurde von Nationaltrainer Raymond Domenech entgegen der Absprache mit Bayern-Trainer Louis van Gaal in der 65. Minute eingewechselt. Der Mittelfeldstar von Bayern München war bemüht, ihm fehlte jedoch sichtlich die Frische.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel