FIFA-Chef Joseph S. Blatter rechnet fest mit einem Besuch von US-Präsident Barack Obama bei der WM 2010 in Südafrika, der ersten WM-Endrunde auf dem afrikanischen Kontinent.

"Er kommt vermutlich zur Eröffnung oder zum Finale. Wir haben ihn eingeladen, und seine Mitarbeiter, die sich sehr für Fußball interessieren, wollen sich darum kümmern, dass sein Zeitplan einen Besuch zulässt", so Blatter zu "Europsport".

Obama wurde im vergangenen November zum ersten afro-amerikanischen Präsidenten in der Geschichte der Vereinigten Staaten gewählt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel