Bei Krawallen nach Kroatiens 1:5-Pleite in der WM-Qualifikation in England hat die Polizei im bosnischen Mostar acht kroatisch-stämmige Hooligans vorübergehend festgenommen.

Die Randalierer hatten nach Spielschluss Flaschen und Bierkästen in Schaufenster und auf die Sicherheitskräfte geworfen.

Bei den Auseinandersetzungen erlitten sechs Polizisten und drei Hooligans Verletzungen, allerdings musste niemand in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Unter den in Gewahrsam genommenen Personen befinden sich laut Polizeiangaben auch drei Jugendliche.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel