Rodrigo Kenton ist nicht mehr Nationaltrainer von Costa Rica. Nach einer Pleitenserie in der Qualifikation zur WM 2010 in Südafrika bestätigte der Verband die Trennung.

Ein Nachfolger für Kenton, der sein Amt bei den Mittelamerikanern im Juni 2008 angetreten hatte, steht noch nicht fest.

Costa Rica belegt in der CONCACAF-Zone nach drei Niederlagen hintereinander vor den letzten beiden Spielen gegen Trinidad und Tobago sowie die USA nur noch den vierten Platz und muss damit ein Play-off gegen den Südamerika-Fünften fürchten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel