Der Brasilianer Rene Simoes soll Costa Ricas Nationalmannschaft im Endspurt der WM-Qualifikation noch nach Südafrika führen.

Die Mittelamerikaner verpflichteten den 56-Jährigen als Nachfolger von Rodrigo Kenton, der am Montag nach drei Niederlagen des dreimaligen WM-Teilnehmers ohne Torerfolg und dem Sturz aus den drei Fix-Plätzen für das WM-Turnier 2010 gefeuert worden war.

Costa Rica belegt in der CONCACAF-Zone vor den letzten beiden Spielen gegen Trinidad und Tobago sowie die USA nur noch den vierten Rang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel