Georgiens Präsident Nodar Achalkasi ist wegen der niederschmetternden Bilanz der Nationalmannschaft in der Qualifikation zur WM-Endrunde 2010 in Südafrika zurückgetreten.

"Vor dem Hintergrund solch schlimmer Ergebnisse habe ich keine moralische Berechtigung mehr, in meinem Amt zu bleiben", sagte Achalkasi und begründete seine Demission nach vierjähriger Amtszeit.

Georgien ist in der Europa-Gruppe 8 mit nur drei Zählern aus acht Spielen Tabellen-Letzter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel