FIFA-Präsident Joseph S. Blatter plant offenbar, mindestens einen WM-Startplatz der UEFA an einen anderen Kontinentalverband zu vergeben.

Laut dem "Daily Telegraph" wurde der Schweizer während seiner Inspektionsreise nach Südafrika gefragt, ob er einer afrikanischen Elf in naher Zukunft den WM-Triumph zutraue. Blatter antwortete daraufhin, dass nicht-europäische Teams bereits wegen der geringeren Teilnehmerzahl benachteiligt seien.

"Wir müssen die Zahlen Schritt für Schritt verändern und (die WM) weiter öffnen", wurde er zitiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel