Diego Maradona ist zum zweiten Mal Opfer eines Hackers geworden. Ein Fan aus Peru veränderte die Internetseite (www.diegomaradona.com) des Trainers der Albiceleste und verhöhnte ihn als "größte Heulsuse" aller Zeiten.

Auf der Startseite war ein Foto, das Maradona im Trikot der Boca Juniors weinend beim Gebet zeigt. Darunter war die peruanischen Elf zu sehen, die das WM-Qualifikationsspiel in Buenos Aires 1:2 gegen Argentinien verloren hatte.

Unter dem Foto stand der Satz: "Wir haben zwar nicht im Fußball gewonnen - aber dafür im Web".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel