Der Disziplinarauschuss der FIFA eröffnet ein Verfahren gegen Diego Maradona. Das bestätigte FIFA-Sprecher Nicolas Maingot.

Das Verfahren ist eine Reaktion auf die vulgären Ausfälle, die sich der argentinische Nationaltrainer nach dem 1:0-Sieg der "Albiceleste" gegen Uruguay geleistet hat.

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel beschimpfte Maradona die Journalisten: "Denjenigen, die nicht an mich geglaubt haben, sage ich - die Damen mögen das entschuldigen - ihr könnt mir einen blasen."

FIFA-Präsident Joseph Blatter kündigte daraufhin eine Untersuchung an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel