Gastgeber Südafrika soll bei der Fußball-WM 2010 mindestens die zweite Runde erreichen.

"Wir haben die Pflicht als Verband, dem Coach unsere Vorstellungen zu verdeutlichen. Wir sind der Meinung, dass der Coach das Team ins Achtelfinale und vielleicht noch ins Viertelfinale führen sollte", sagte Kirsten Nematandani, Präsident des südafrikanischen Verbandes, zu den Anforderungen an Carlos Alberto Parreira.

Der Brasilianer kehrte im vergangenen Monat ins Amt des südafrikanischen Nationaltrainers zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel