Brasiliens Idol Ronaldo hofft weiterhin auf seine Teilnahme an der WM-Endrunde 2010 in Südafrika und verspricht für dieses Ziel "die vielleicht größte Anstrengung in seiner Karriere".

In einer Talkshow gestand der WM-Rekordtorjäger zwar, dass er sich heute selber nicht berufen würde, kündigt aber für die nächsten Monate an, sich "voll reinzuhängen".

Für den 33-Jährigen, der in diesem Jahr für Pokalsieger SC Corinthians bislang in 35 Spielen 22 Tore erzielt hat, wäre das Turnier in Afrika die fünfte WM-Teilnahme.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel