Frankreich hat sich zur Fußball-WM 2010 in Südafrika gezittert.

Erst in der Verlängerung rettete Williams Gallas (103.) mit einem heftig umstrittenen Tor der Equipe Tricolore das 1:1 (0:1, 0:1) gegen aufopferungsvoll kämpfende Iren und damit Trainer Raymond Domenech den Job.

Vor dem Ausgleich hatte Kapitän Thierry Henry allerdings den Ball klar mit der Hand gespielt. Schiedsrichter Martin Hansson aus Schweden erkannte den Treffer aber nach langer Beratung mit seinen Assistenten dennoch an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel