Nach dem irregulären Tor im WM-Play-off-Spiel gegen Irland, durch das sich die französische Fußball-Nationalmannschaft für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika qualifiziert hatte, will der irische Premierminister Brian Cowen beim nächsten EU-Gipfel das Gespräch mit Frankreichs Staatspräsident Nicolas Szarkozy suchen.

"Hoffentlich haben wir die Möglichkeit zu einem Austausch darüber", sagte Cowen, der betonte, dass der Fußball dieses Problem eigenständig lösen soll.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel