Bei der Generalprobe für die Gruppenauslosung der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika las die südafrikanische Hollywoodschauspielerin Charlize Theron zur Überraschung aller als letztes Los den Namen Irland vor, statt den noch fehlenden WM-Teilnehmer Frankreich zu nennen.

Kurz darauf gab die FIFA aber Entwarnung: "Ja, das stimmt, aber es war nur ein Scherz", sagte der FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke laut "kicker.de".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel