Die FIFA schüttet bei der WM 2010 in Südafrika Preisgelder in Höhe von 420 Millionen US-Dollar an die teilnehmenden 32 Mannschaften aus.

Der Weltmeister erhält alleine 30 Millionen Dollar, der Finalist 24 Millionen. Der Drittplatzierte wird mit 24 Millionen, der Vierte mit 20 Millionen Dollar belohnt.

Dies gab FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke nach einer Exekutivkomitee-Sitzung bekannt.

Gegenüber der WM 2006 in Deutschland werden damit 60 Prozent mehr Gelder ausgeschüttet, damals war das Turnier mit 261 Millionen US-Dollar dotiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel