Franz Beckenbauer hat eine hohe Meinung über die drei deutschen WM-Vorrundengegner Serbien, Ghana und Australien.

"Es gibt sicherlich eine Gruppe, die schwerer ist mit Brasilien, Portugal und der Elfenbeinküste. Das ist die Hammergruppe, aber dann kommt vom Härtegrad her schon die deutsche Gruppe", sagte das FIFA-Exekutivmitglied Sport1.de.

Darin sieht der Ex-Teamchef allerdings auch einen Vorteil.

"Wenn man eine leichte Gruppe hat, unterschätzt man manchmal die Gegner und dann gibt es ein böses Erwachen. So ist garantiert, dass die Mannschaft vom ersten Spiel an konzentriert sein muss."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel