Ohne Jefferson Farfan, Claudio Pizarro und Paolo Guerrero bestreitet die Nationalmannschaft Perus die WM-Qualifikationsspiele in Bolivien am 11. Oktober und in Paraguay vier Tage später.

Trainer Jose del Solar verzichtet trotz Ablauf einer internen Verbandssperre weiter auf Farfan und den Bremer Pizarro, weil er die WM-Qualifikation mit den bisher eingesetzten Spielern bestreiten möchte.

HSV-Stürmer Guerrero ist noch bis Mitte Juni 2009 gesperrt.

Farfans Schalker Klub-Kollege Carlos Zambrano wird die reise nach Südamerika antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel