Gerade fertig gestellt und schon beschädigt, weil dreiste Rohstoff-Diebe am Werk waren:

Das den Einwohnern Kapstadts feierlich übergebene WM-Stadion muss nachgebessert werden. Wie "Cape Argus" berichtet, seien durch einen schweren Sturm mit Windgeschwindigkeiten bis zu 170 km/h vier lichtdurchlässige Seitenpaneele der WM-Arena gerissen.

Diese sind auf einem Stahlrahmen rings um das Stadion angebracht und mit einer Aluminiumkappe gesichert.

Auf das wertvolle Edelmetall hatten es die Diebe abgesehen und haben die Alu-Verblendungen gestohlen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel