Stanislav Angelov und der zuletzt verletzte Dimitar Rangelov von Energie Cottbus sowie Shavdar Yankov von Hannover 96 gehören zum 20-köpfigen Aufgebot der bulgarischen Nationalmannschaft für die nächsten beiden WM-Qualifikationsspiele.

Am 11. Oktober empfangen die Osteuropäer in Sofia den Weltmeister aus Italien, vier Tage später müssen sie in Tiflis gegen Georgien antreten.

Rangelov hatte am Wochenende wegen einer Sprunggelenks-Verletzung das Berlin-Brandenburg-Derby bei Hertha BSC verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel