Nach dem tödlichen Attentat auf die togolesische Nationalmannschaft beim Afrika-Cup in Angola hat der deutsche Botschafter in Südafrika Entwarnung für die WM im Sommer gegeben.

"Rebellengruppen, die aus politischen Motiven vor Anschlägen auf ausländische Gäste nicht zurückschrecken, gibt es in Südafrika nicht", sagte Dieter W. Haller Sport1.de.

Wer sich gut vorbereite und die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts befolge, "für den sind die besonderen Risiken Südafrikas überschaubar", so Haller weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel