Bundestrainer Joachim Löw wird vor der WM keine neue Torwart-Diskussion bei der deutschen Nationalmannschaft entfachen.

"Die Situation ist glasklar: Wir haben drei Torhüter, die absolute Priorität haben und mit zur WM fahren, weil sie seit ein, zwei Jahren klasse Leistungen zeigen. Es gibt keinen Anlass, einen anderen Torwart als Nummer vier zu favorisieren, falls sich einer von ihnen verletzt", sagte der 49-Jährige der "SportBild".

Damit legte sich Löw auf Rene Adler, Manuel Neuer und Tim Wiese als die drei WM-Torhüter fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel