Im Beisein von DFB-Präsident Theo Zwanziger und Bundestrainer Joachim Löw hat Bundeskanzlerin Angela Merkel der deutschen Nationalmannschaft für die WM im Sommer in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) viel Erfolg gewünscht und einen WM-Besuch in Aussicht gestellt.

"Der Bundespräsident wird sich ein Vorrundenspiel anschauen. Dann werde ich mal sehen, wann ich komme. Ich habe mir alle Termine notiert", sagte Merkel vor einem gemeinsamen Abendessen mit der DFB-Spitze und der sportlichen Führung der Nationalelf im Kanzleramt.

Merkel konnte sich eine kurze Anspielung auf den öffentlich ausgetragenen Streit beim DFB, der erst am Dienstag beigelegt worden war, nicht verkneifen.

"Im Wesentlichen sind die Probleme ja jetzt gelöst", sagte die CDU-Politikerin und wollte fortan nur noch über die WM sprechen. "Meine Begeisterung für den Fußball ist ja bekannt. Ich werde die Daumen drücken", versprach die Kanzlerin, die anschließend aus den Händen von Löw ein WM-Trikot der deutschen Nationalmannschaft erhielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel