Die brasilianische Legende Pele hat Diego Maradona in Schutz genommen und den argentinischen Verband für die Schwierigkeiten der Gauchos in der WM-Qualifikation verantwortlich gemacht.

"Ich glaube nicht, dass es Maradonas Schuld war. Man muss berücksichtigen, dass er erstmals eine so große Aufgabe übernommen hatte", meinte Pele über den argentinischen Nationalcoach.

Es sei vielmehr die Schuld von Präsident Julio Grondona und den anderen Verantwortlichen des Verbandes, "die Maradona in dieses Amt gehievt haben", meinte Pele weiter.

Die Gauchos hatten sich erst durch ein 1:0 im "Endspiel" in Uruguay für die WM in Südafrika qualifiziert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel