Guus Hiddink soll offenbar die Elfenbeinküste bei der WM in Südafrika trainieren.

"Sowohl die Spieler als auch der Verband wollen es, ich warte aber noch ab", wird Hiddink in niederländischen Medien zitiert.

Hiddink verhandelt derzeit allerdings noch mit dem russischen Verband über eine Auflösung seines Vertrags vor dem Turnier. Laut Hiddink hängt es an der Frage, ob die Russen vor dem Turnier einen neuen Trainer finden.

Bei der Elfenbeinküste gäbe es für Hiddink ein Wiedersehen mit Didier Drogba, den er schon als Chelsea-Coach trainiert hatte.

Hiddink wird nach der WM die türkische Nationalmannschaft übernehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel