Wayne Bridge vom Premier-League-Klub Manchester City hat Konsequenzen aus der Affäre seiner Ex-Freundin mit seinem ehemaligen Teamkollegen John Terry gezogen und seinen Rücktritt aus der englischen Nationalmannschaft erklärt.

Damit verzichtet Bridge, der mit Terry bis Anfang 2009 beim FC Chelsea spielte, auch auf die Teilnahme an der WM-Endrunde im Sommer in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli).

"Es war immer eine Ehre, für England aufzulaufen. Aber ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass meine Anwesenheit für Unruhe sorgen würde und das Team spalten könnte", sagte der Verteidiger.

Er habe den Nationaltrainer Fabio Capello informiert und wünsche dem Team der "Three Lions" viel Erfolg in Südafrika.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel