Serbiens Nationaltrainer Radomir Antic hat für das Länderspiel am 3. März gegen Algerien gleich fünf Bundesliga-Legionäre in seinen 23-köpfigen Kader berufen.

Neben Neven Subotic (Borussia Dortmund), Gojko Kacar (Hertha BSC), Zdravko Kuzmanovic (VfB Stuttgart) und Zoran Tosic (1. FC Köln) wurde auch Antonio Rukavina vom Zweitligisten 1860 München für das Spiel des deutschen WM-Gruppengegners nominiert.

Serbien trifft bei der WM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli) zudem auf Ghana und Australien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel