FIFA-Präsident Joseph Blatter hat keinerlei Sicherheitsbedenken für die Weltmeisterschaft in Südafrika und bleibt weiter gelassen.

Beim Confederations Cup im vergangenen Jahr habe Südafrika bewiesen, dass die Sicherheitsmaßnahmen gut funktionieren würden, sagte er nach Abschluss eines zweitägigen Sicherheits-Workshops in der Zentrale des Weltverbandes in Zürich.

"Ich lade die Menschen ein, nach Südafrika zu kommen und die besten Spiele in Frieden zu genießen", sagte Südafrikas Polizeichef Bhekokwakhe Cele.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel